AM TAG UNSERER GEBURT, KLEIDEN WIR UNS IN EINE MENSCHLICHE HÜLLE .

AM TAG UNSERES TODES, ZIEHEN WIR SIE WIEDER AUS.

 [Ramona Brüllhardt]

 

Bei einem Jenseitskontakt stelle ich eine Verbindung zum Verstorbenen her,

damit ich mich mit diesem austauschen kann.

 

Durch übermittelte Sinneseindrücke wie zum Beispiel Gefühle, Bilder, Gerüche, Geschmecktes oder Gehörtes seitens deines Verstorbenen an mich, ist es mir möglich, die Charaktereigenschaften, Lebens- und Wohnsituationen des Verstorbenen sowie auch gemeinsame Ereignisse mit dir zu beschreiben.

 

Dabei solltest du das Gefühl bekommen, dass dein Verstorbener wirklich bei uns ist

und du ihm nahe sein kannst.

 

Denn vielleicht möchtest du wissen, ob es der Person,

welche du gehen lassen musstest, gut geht.

Oder du möchtest noch wichtige Fragen oder Dinge mit deinem Verstorbenen klären.

 

Auf jeden Fall kann es sehr heilsam sein, die Erfahrung zu machen, dass ein Leben nach dem Tod existiert und dies alles kann womöglich für dich und deine Trauerarbeit unterstützend wirken.

Wichtige Informationen:

  • Bitte gib mir vor der Sitzung keinerlei Informationen über dich oder deine Verstorbenen. Der Englische Spiritismus basiert auf der Beweisführung. Das heisst, ich nenne dir während der Sitzung Gegebenheiten oder Informationen über dich und deinen Verstorbenen, welche ich nicht mit meinem Verstand wissen kann und darf. Dies soll gewährleisten, dass du an einen echten Kontakt von mir zu einem deiner Verstorbenen glauben kannst.   
  • Warte bitte sechs Monate nach dem Todesfall, bis du einen Termin ausmachst. Damit die Botschaften deines Verstorbenen zu dir durchdringen können, ist es hilfreich, wenn du bereits die Möglichkeit hattest zu trauern. Vertraue mir. Das ist wirklich wichtig. 
  • Die Kontakte mit Verstorbenen sind ein riesiges Geschenk. Bitte komme also mit einer möglichst respektvollen und offenen Haltung an die Sitzung. Ich kann und will nichts erzwingen. Weder  Kontakte zu bestimmten Verstorbenen noch zu von dir gewünschten Information. Meistens verfehlt die Sitzung das gewünschte Ziel jedoch nicht. Es gibt aber keine Garantie dafür. 
  • Falls du während der Sitzung Informationen bekommst, welche du nicht einordnen kannst, schreibe dir diese bitte auf. Du verstehst diese Art der Informationen oftmals dann zu einem späteren Zeitpunkt. 
  • Weder ich noch die Verstorbenen sind zuständig für Zukunftsprognosen oder Entscheidungsfindungen im Bereich von Gesundheit, Finanzen oder Beziehungen. Und hey, das ist super. Du alleine hast die Kompetenz dein eigenes Leben zu kreieren. 
  • Du bist selber für den Umgang mit den erhaltenen Botschaften aus der Geistigen Welt verantwortlich. 
  • Ich bin zum Glück auch nur ein Mensch. Eine gute Sitzung hängt auch von meiner Tagesform ab. 
  • Damit ich dir eine Sitzung geben darf, musst du einen Anamnesebogen ausfüllen & eine Einverständniserklärung unterschreiben. Hier findest du das Dokument dazu.

 

Danke, dass du diese Informationen respektierst und diesen nachkommst.

Wichtig!

Falls du dich in psychotherapeutischer und/oder psychiatrischer Betreuung befindest, ist es wichtig, dass du mir diese Information zukommen lässt.

Ohne entsprechende Einwilligung deines Psychotherapeuten/Psychiaters darf ich keine Sitzung durchführen. 

 

 

Bitte beachte im Weiteren, dass ich keine Sitzung geben werde, wenn du unter Drogen-, Alkohol- oder starkem Medikamenteneinfluss stehst, beziehungsweise du nicht mindestens 18 Jahre alt bist. 

 

 

Danke für dein Verständnis.